Mobimo

Mit einem Börsenwert von aktuell über 1.6 Milliarden Franken ist Mobimo eine der grössten Immobilienfirmen der Schweiz. Um sympathischer zu erscheinen, leistet sich Mobimo teuere Marketingfirmen, welche versuchen Mobimo als bevölkerungsfreundliche Firma zu verkaufen. Teil davon ist, die Bevölkerung angeblich durch ein so genanntes Partizipationsverfahren in den Prozess der Planung miteinzubeziehen. Das Unternehmen ist verantwortlich für Stadtumbauprojekte wie Prime Tower in Zürich, das sich betont lässig-urban gibt. Als börsenkotiertes Unternehmen muss Mobimo in erster Linie Profit machen. Dies bedingt die Planung von teuren, exklusiven Wohnungen an bester Lage. Mit dem Verkauf der Parzellen an Mobimo verpflichten sich die beiden Gemeinden Biel und Nidau die Erschliessung,  die Altlastenentsorgung und die Archäologie zu bezahlen, welche in dem Projekt anfallen. Vom ursprünglich stolzen Verkaufspreis von 110 Millionen CH-Fr bleibt so für die Gemeinden wenig bis nichts mehr übrig. Dazu werden noch Kosten für Schulen und weitere Infrastruktur kommen, die in den veröffentlichten Kalkulationen bisher komplett ignoriert werden.

Prime Tower by kuhnmi (Flickr, CC BY 2.0)